Abnehmen mit Diättabletten und Sport

Schwitzen und Schlucken- schnell abnehmen

Die meisten entscheiden sich für Diättabletten, weil sie auf keinem Fall schwitzen möchten, doch wenn es schnell gehen muss, dann reichen Diättabletten oft nicht aus. Schnell abnehmen geht nur in Kombination aus Abnehmtabletten und Sport. Sehr viele Menschen wagen den Versuch, welcher nicht unterschätzt und nur mit einem strengen aber ausgewogenen Ernährungsplan durchgezogen werden sollte. Auf Stern.de habe ich einen interessanten Artikel zur gesunden und vor allem ausgewogenen Ernährung gelesen. Dies ist vor allem wegen des Leichtsinns Vieler zu erwähnen, die eine ausgewogene Ernährung aufgrund von Diätpillen entsagen. Die Kombination von Sport und Abnehmtabletten ist heikel und sollte deshalb nur von streng disziplinierten Menschen durchgezogen werden, doch ist wahrscheinlich die effektivste Methode, wenn es um das Thema Abnehmen geht. Eintagsfliegen wie Charlotte Kalinder, Moderatorin aus dem Big Brother Haus oder Megastars wie Christina Aguilera halten ihr Gewicht aufgrund dieser Kombination, doch das Geheimnis ist auch für Normalos mittlerweile im Handel erhältlich.

Die Abnehmtipps für die perfekte Kombi

Die zweifache Mutter Charlotte Kalinder hat schon 2013 mit Diättabletten auf pflanzlicher Basis und einem guten Training nahm die Moderatorin innerhalb weniger Wochen ab und sah dann wahrscheinlich noch besser aus als früher. Die unschlagbare Kombination verhalf ihr zu 9 kg weniger. So ähnlich erging es auch dem Megastar Christina Aguilera als sie 2013 ihr Comeback starten wollte. Sie hielt sich an einen strengen Plan und eine Diät bei der sie pro Tag nur 1.600 Kalorien zu sich nehmen durfte. Das kombinierte Aguilera mit Yoga- und Fitnessstunden und einer soliden Dosis Diätabletten. Sie zeigte uns an ihrem Beispiel wie schnell abnehmen wirklich geht und was man dabei beachten sollte, doch da wir die Möglichkeiten von Christina oft nicht haben reicht es für den Otto-Normalverbraucher oft nur an die richtigen Abnehmtabletten zu kommen und so seinen Pfunden auf die Sprünge zu helfen. Christina Aguilera verlor durch ihre pflanzlichen Diättabletten ganze 20 kg in nur wenigen Wochen.

Wie kann man mit Abnehmtabletten schnell abnehmen?

Die Wahl der richtigen Diättabletten ist oft der vernachlässigte Schlüssel bei der Gewichtsabnahme, doch bevor wir uns in Erklärungen stürzen, sollten wir eines betonen und zwar, dass schnelle Resultate oft nur in Kombination mit Sport zu erzielen sind. Es gibt keine Wundermittel, wenn die Rede von Abnehmtabletten ist, doch es gibt Wege und Mittel Wunder zu erreichen. Sicherheit geht auf jedem Fall vor, daher beachten Sie ausschließlich zu pflanzlichen Tabletten zu greifen. Die sogenannten Fatburner sind Substanzen, die schon im Körper vorhanden sind und die eigene Fettverbrennung anregen. Durch Diättabletten wird diese Verbrennung zusätzlich angeregt und verstärkt, denn es werden mehr körpereigene Substanzen eingeführt, doch es gibt auch andere Arten von Abnehmtabletten. „Schnell abnehmen und unkompliziert“ ist das Motto von www.slimfit.co. Es ist definitiv möglich und ungefährlich, wenn man nur zu den richtigen Abnehmtabletten greift.

PFT – Physical Fitness Test

Der Physical Fitness Test oder kurz PFT ist ein Test, der die physische Fitness des Soldaten einstuft und bewertet. Das Ergbenis Form von einer Punkanzahl gibt die körperliche Verfassung und die Leistungsfähigkeit wieder. Für Grundwehrdienstleistend war dieser Test vor und nach der Allgemeinen Grundasubildung vorgesehen. Zu erwarten war eine deutliche Leistungssteigerung, sowie Kondition und Ausdauer beim Test nach der Grundausbildung, die nachweislich die Fitness von Soldaten steigert. Soldaten auf Zeit und Berufssoldaten mussten sich diesen Test einmal im Jahr unterziehen. Ziel und Zweck ist es den Soldaten regelmäßig den Stand der eigenen Fitness mitzuteilen. Bei dem Prüfverfahren an der Offizierbewerberzentrale (OBZ) war dieser Test fester Bestandteil und ebenso bei den Zentren für Nachwuchsgewinnung (ZWNG)

Inhalte des Phsical Fitness Test

Der PFT besteht aus 5 unterschiedlichen Disziplinen, dabei handelt es sich Übungen die in einer vorgegebenen Reihenfolge absolvierte werden müssen. Jeder Teilnehmer soll dabei die gleichen Voraussetzugen und Bedingungen haben gem. dem Gleichheitsprinzip in der Bundeswehr unter Soldaten und Kammeraden. Die ersten vier Übungen werden in einer Sporthalle absolviert, und die fünfte und letzte Übung wird draußen im Freien ausgeführt, kann aber wahlweiße auch in einer geeigneten Halle stattfinden.

  • Disziplin 1: Der Pendellauf 4 x 9m

Hierbei handelt es sich um einen Laufe über genau 9 Meter. An zwei Enden werden hier Markierungen aufgestellt. Ziel bei diesem Lauf ist es, so schnell wie möglich die 9 Meter insgesamt 4 Mal abzulaufen. Dabei läuft der Prüfkandidat von einem Ende bis zum anderen und muss dabei mindestens mit einem Körperteil über die entsprechende Markierung, die quasi Zielline darstellt überqueren. Hierin wird geprüft wie schnell der Antritt, das Wieder-Stoppen, und generell die Körperkoordination inklusive das Wieder-Beschleuningen auf kurzer Strecke gemesen. Hier ein Video dazu, damit man sich das mal so visualisieren kann wie das dann praktisch aussieht.

  • Disziplin 2: Die Sit ups 40 sek.

Sit Ups kennt wohl jeder gut, ausführen tun sie wohl die wenigsten mit Vergnügen. Bei der 2. Übung liegt der Prüfkandidate auf dem Rück an hat die Beine angewinkelt, so dass beide Fußsohlen den Boden berühren. Die Füße werden dann von einem Kameraden stabilisiert. Die Hände werden vom Prüfling hinter den Kopf angelegt und schon kann es losgehen. Ganz 40 Sekunden hat der Teilnehmer Zeit so viele Sit ups zu crunchen, das heißt sich hier durch zu beisen, in dem er den Oberkörper von der liegenden Position nach oben befördert und am höchsten Punkt mit den Ellenbogen die Knien berührt. Dann gehts wieder zurück in die Liegeposition und wieder hoch. In Prinzip auf und ab, bis eben die vorgegebene Zeit abgelaufen ist.

  • Disziplin 3: Standweitsprung

Der Standweitsprung wird wie der Name bereits verät im Stand ausgeführt. Dabei drückt sich der Prüfkandidat vom Boden ab und springt soweit in die Ferne wie möglich. Kein Anlauf ist gestandet, lediglich wird die Übung aus dem Stand ausgeführt. Die Übung selbst misst die Absprungkraft, und damit die verbundene Muskelkraft und Fitness, das eigene Körpergewicht mit den Beinen soweit wie möglich zu befördern.

  • Disziplin 4: Liegestütze 40s

Auch die klassischen Liegestütze sind wohl jedem bekannt wobei es sich bei den Bundeswehrliegestütz um eine erweiterte Variation handelt. Hierbei liegt der Prüfling mit dem Bauch auf dem Hallenboden. Beide hände berühren den Rücken und beide Beine liegen fest aneinander. Mit Anpfiff gehts in die bekannte Liegstützposition wobei die Hande auf Schulhöhe platziert werden und der Oberkörper nach abgedrückt wird. Dann gehts wieder zurück mit dem Bauch auf dem Boden, und die Hände müssen wieder in die Ausgangsposition, d.h. wieder zurück auf den Rücken. Für diese Diszipin hat der Prüfling 40 Sekunden Zeit so viele Wiederholungen auszuführen wie möglich. Die Übung selbst bewertet die Kraft und Schnelligkeit mit den Armen das eigene Gewicht zu stemmen.

  • Disziplin 5: 12 min Lauf (Cooper Test)

Der 12 min Lauf wird in der Regel außerhalb einer Sporthalle im Freien auf einer 400m Laufbahn ausgeführt. Hier wird die Kondtion und Ausdauer gemessen. 12 Minuten lang gilt es eine möglichst viele Meter hinter sich zu lassen. Entsprechend sollte die Pace getimt werden, dass nach genau 12 Minuten das max. and Strecke zurück gelegt wurde.

Die Auswertung:

Es gibt unterschiedliche Leistungs- und Bewertungstabell für Männer und Frauen. In jeder Disziplin können maximal 6 Punkte errreicht werden. Für das Bestehen des PFT Test muss man insgesamt mind. 15 Punkte errecht haben jedoch darf in keiner Disziplin weniger als 2 Punkte erzielt werden.

german soldier Kopie

Bundeswehr – Mehr als nur Militär

Under dem Begriff Bundeswehr verteht man die sogenannten Streitkräfte der deutschen Bundesrepublik. Darin miteinbeschlossen ist die Bundeswehrverwaltung und weitere andere Organisationsbereiche, die operativ dem Bundesverteidigungsministerium unterliegen. Im Frieden ist bberster Befehlshaber/in der/die Verteidigungsminister/in. Aktuell hält diese Position Frau Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ein. Trotz dem besagtengehören strukturell das ganze Ministerium und die Verteidungsministerin miteinbeschlossen nicht zum Personalumfang der Bundeswehr, da Aufgaben auch naturgem. politische Zwecken inne haben. Aus diesem Grund gehört das Verteidungsministerium wie jedes andere Ministeriumn auch zur Bundesregierung Deutschland.

Organisatorischer Aufbau der Bundeswehr

aufbaubundeswehr
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswehr#/media/File:Organisationsbereiche_Bundeswehr.PNG

Wie bereits erwähnt seht an oberste Stelle das Bundesverteidigungsministerum. Die Bundeswehr selbst gliedert sich dann in zwei Organsationsbereiche, zum einen militärische und zum anderen zivile, die entsprechende Ziele gem. ihrer Begriffsbestimmung verfolgen. Oft wird der zivile Organisationsbereich gar nicht so sehr in der Öffentlichkeit richtig wahrgenommen, da im medialen Focus oft die sog. Streikräfte besonders eben die Teilstreitkräfte stehen. Nichts desto trotz haben die zivilen Organisationsbereiche auch immens wichtige Aufgaben innerhalb der Bundeswehr. Sie haben administrative und verwaltungstechnishe Aufgaben, die immer sicherstellen, dass die Organisation Bundeswehr auch so existieren kann wie sie es tut. Absolut nicht zu vernachlässigen sind auch die Rechtsplege und die Militärseelsorge, die in Ihrer Funktion sich um das Wohlergehen alller Mitglieder, aber vor allem unsere ins Ausland entsandte  Soldaten kümmert.

Streit- und Teilstreitkräfte

Viele verbinden mit der Bundeswehr das eigentliche Millitär und beziehen sich bewusst oder vielleicht auch unbewusst auf die sogenannten Streit- und Teilstreitkräfte. Wie in der Abbildung oben erkennbar, stellen drei Teilstreitkräfte – das Herr, die Luftwaffe und die Marine, Teil der gesamten Streitkräfte, die darüber hinaus noch den Zentralen Sanitätsdienst und die Streitkräftebasis beinhaltet. Der Zentrale Sänitätsdienst und die Streitkräftebasis sind im Zuge der Bundeswehrreform neu geschaffen worden. Sie operieren völlig unabhägig von den anderen Teilstrikkräften, und werden aufgrund nicht kämpfenden sondern unterstützenden Aufgabe nicht als gesonderte Teilstretkraft gesehen.

Das Herr, oder auch Landstreitkraft gennnt stellt die gem. der größe es Personals die größte Teilstreitkraft dar. Danach folgt die Luftwaffe (Luftstreitkraft) und last but not least die unsere Seestreitkraft – die Marine. Verscheidene Uniformen werden von den drei Teilstreitkräften getragen und innerhalb der Grade gibt es leichte unterscheidene. Seit Oktober 2000 gibt es die Streitkräftebasis, abgkürzt SBK, die mittlerweile die zweitgrößte Organisationsbereich der Bundeswehr darstellt. In ihr sind unterstützende Aufgaben und Leistungen für andere
Bundeswehrbereiche geündelt. Derzeit umfasst die SKB in etwa 48.000 Soldaten und Soldatinnen. Mit ca. 20.000 Soldaten und Soldaten kümmert sich der Zentrale Sanitätsdiesnt um das Wohlergehen und die Gesundheit aller Kameraden nicht nur im In- aber auch sehr wohl im Ausland im Einsatz. Säntitässoldaten sich ebenso ausgebildet und geschult, um ganz vorne auf Patrouilee gehen zu können und in Rettunszentren oder Felderlage mit dabei zu sein.

Organisation Bundeswehr – mehr als nur Militär

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass die deutsche Bundeswehr nicht nur aus kämpfenden Soldaten bestehen, die für den Frieden im In- und Ausland eingesetzt werden. Die Bundeswehr stellt eine ganz eigene Organisation dar, die für weitaus mehr Aufgaben verantwortlich sind. Oft steht durch den medialen Focus das Kämpfen unserer Teilstreitkräfte, aber ohne die Unterstützung der Streitkräftebasis oder auch dern Sanitätsdienstes wäre diese nicht so aufgesellt wie sie es eigentlich sind. Und absolut nicht zu vernachlässigen ist auch der zivile Organisationsbereich.